Nachruf Lilly Geiser

Nachruf Lilly Geiser

Die LFG trauert um Lilly Geiser- Ein Nachruf

In stillem Gedenken hat die LFG Abschied genommen von  Ehrenmitglied Lilly Geiser. Sie ist am 22. August 2020 im Alter von 87 Jahren verstorben. «Wir sind sehr traurig». Mit Lilly Geiser verlieren wir eine grosse Persönlichkeit in der LFG. Sie prägte die Fasnachtsgesellschaft seit ihrem Beitritt in den 50er-Jahren wesentlich mit. Als eine der ersten Frauen in der damaligen Männerdomäne war sie wohl gefordert. Doch wer Lilly kannte, weiss, dass sie ihre Chargen immer kompetent, mit viel Elan, Freude und Humor erledigte.

 

So war sie zuerst für den Kostümverleih zuständig, später kamen unter anderem der Einkauf und die Bereitstellung der Blumen für den Komitee-Wagen am Umzug dazu. Noch im hohen Alter nahm sie jeweils auf dem Wagen als «Blumen-Verteilchefin» aktiv am Umzug teil. 

Lilly im BärenAuch in den Redaktions-Teams der Fasnachtszeitung «Päng» und dem LFG- Vereinsorgan «Nius» half sie viele Jahre tatkräftig mit. So manche lustige Geschichte oder ein Reim trugen ihre unvergleichliche feine Handschrift. Trotz ihrer gesundheitlichen Probleme liess sie es sich nicht nehmen, noch im vergangenen Februar an der «Päng»-Layout-Sitzung sowie an der Übergabe der Fasnachtszeitung an den Gemeinderat anwesend zu sein und das Geschehen interessiert zu verfolgen.

Nicht weg zu denken war Lilly Geiser schliesslich bei der Eingangskontrolle am Gönnerabend im Hotel Bären. Wie viele Stunden sie dort wohl verbracht hat?

Ihr grosses Engagement für die Langenthaler Fasnacht hat ihr bei einer Schnitzelbank-Gruppe sogar den Titel «Queen von Langenthal» eingebracht. Der Vers ist legendär - und genau so soll Lilly Geiser der LFG und allen aktiven Fasnächtlerinnen und Fasnächtlern in Erinnerung bleiben. 

Den Angehörigen entbieten wir unser herzliches Beileid und wünschen ihnen für die kommende Zeit viel Kraft und Trost.

Traueranzeige Lilly Geiser 

Für die LFG

Miggeli Bürki


Drucken   E-Mail

Passende Artikel